WM-Titel für Deutschland? Kapitän Neuer gibt Versprechen ab

Mit Trommelwirbel, Säbeltanz und der ein oder anderen Tasse Shay, wie arabischer Tee genannt wird, wurde die deutsche Nationalmannschaft im Zulal Wellness Resort empfangen. Motto: Greifen Sie zu und machen Sie sich mit den Bräuchen Katars vertraut.

Am Freitag fand auch das obligatorische Fotoshooting für die FIFA statt. Erst am Samstag beginnt die Nationalmannschaft mit dem Training für die WM in der Wüste. Ab jetzt sind es nur noch vier Tage bis zum ersten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Japan (14 Uhr, ARD und MagentaTV live).

DFB-Torhüter Manuel Neuer erwartet eine klare Fokussierung

„Wir müssen jede Trainingseinheit ernst nehmen. Wir sind klar fokussiert und werden für das erste Spiel alles geben, was wir können. Jetzt geht es richtig hoch und wir starten gut“, erklärte Torhüter Manuel Neuer (36). Die Botschaft des Kapitäns an seine Teamkollegen ist klar: Keine Zeit mehr für Larry auf dem Platz. Erholung und Gesundheit erfordern das Umlegen der Schalter in den Wettkampfmodus.

Auch Lesen :  LGBTQ-Fans in Katar laut Mr Gay Germany nicht sicher

Was ist diese Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Gerüchte – auch am Ende der Woche werden alle aktuellen HSV-News der Woche zusammengefasst und per E-Mail direkt in Ihr Postfach geschickt. Klicken Sie hier und abonnieren Sie kostenlos.


Bundestrainer Hansi Flick (57) und das DFB-Team haben sich unter anderem für Zulal im Norden des Landes entschieden, weil die Entfernung zum Trainingsgelände kurz und weniger Verkehr ist, was für einen reibungslosen Ablauf der Anreise sorgen dürfte.

Bei den Trainingsverpflichtungen ist sich Flick mit seinem Kapitän einig, wie er in der WM-Ausgabe des DFB-Journals feststellte: „Wichtig ist für uns im Trainingskader die volle Konzentration. Wir sprechen oft über die ganzheitliche Denkweise, die wir in jeder Trainingseinheit brauchen. Wir glauben, dass die Qualität des Trainings die Qualität des Spiels bestimmt. Daher ist es die Aufgabe der gesamten Gruppe, alles dafür zu tun, dass der Trainingsstand im Rahmen bleibt.”

Auch Lesen :  Hartz IV: Hängematte oder Härte? | Politik

Bundestrainer Hansi Flick will in Katar einen WM-Titel

Vereinfacht gesagt bedeutet das: Trainieren die Spieler wie Champions, ist ein Titel im Bereich des Möglichen. Oder mit den Worten des Bundestrainers: „Wir wollen am meisten – und das ist der Titel!“ Deshalb findet Flick trotz des ungewöhnlichen Turnier-Timings keine Ausreden: „Die Spieler sind jetzt raus aus dem Spiel, durch harte Arbeit, sie sind fit und müssen sich nicht strecken. So eine Ausgangslage gab es noch nie.“ Turnier.”

Auch Lesen :  Güterzug-Unfall bei Gifhorn: Strecke wird früher freigegeben | NDR.de - Nachrichten - Niedersachsen

Das könnte Sie auch interessieren: Tage vor WM-Start: Das sind die größten Baustellen im DFB-Team

Einer nutzte einen trainingsfreien Freitag für die fleißige Einheit: Thomas Müller (33) musste sich Hermann Gerland (68) geschlagen geben. „Ab morgen kann ich endlich mit der Mannschaft starten. Wenn du eine Trainingseinheit mit Hermann Gerland überstehst, bist du zu allem bereit“, schrieb Müller unter ein Social-Media-Foto, das ihn mit einem Tiger im Stadion des katarischen Erstligisten Al-Shamal SC zeigt. Das Gelände gleicht einer roten Backsteinfestung und wird im Trainingsbetrieb streng bewacht..Optisch ist schon alles auf das Winter-WM-Märchen aus Tausendundeiner Nacht eingestellt.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button