Welt der Physik: Klimaziele reichen nicht aus

Noch bis zum 18. November treffen sich Vertreter aus aller Welt zur Klimakonferenz COP27 im ägyptischen Sharm el-Sheikh. Im Fokus stehen Maßnahmen zur notwendigen Minderung der Treibhausgasemissionen, um die Erderwärmung möglichst auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Die bisher gemeldeten Klimaziele einzelner Länder reichen dafür jedoch nicht aus. Diese Tatsache wird durch eine neue Studie hervorgehoben, die von Forschern in der Zeitschrift Nature Climate Change veröffentlicht wurde.

„Seien wir der Realität ins Auge. Wir werden in den nächsten Jahrzehnten 1,5 Grad überschreiten“, sagt Haven McGewan vom Pacific Northwest National Laboratory in Richland. Bis 2050 wird die globale Erwärmung 1,7 Grad Celsius oder mehr betragen. Das Ergebnis basiert auf Klimazielen für 2030, die von 151 Ländern nach der letztjährigen COP26-Klimakonferenz in Glasgow gemeldet wurden – NDC, kurz für Nationally Certaind Contributions. Aus diesen Daten berechneten McGewan und seine Kollegen eine Schätzung der projizierten globalen Erwärmung auf der Grundlage aktueller Klimamodelle.

Auch Lesen :  Britische Fähren viel billiger: Seit dem Brexit tobt Streit auf dem Ärmelkanal

Die Forscher betrachteten aber auch mögliche Emissionsminderungen auf dem Weg zu Netto-Null-Emissionen im Laufe des Jahrhunderts. Wenn die Emissionen um 2 bis 8 Prozent pro Jahr reduziert werden, besteht ein Potenzial für eine Erwärmung über 1,5 Grad Celsius. Eine Analyse von insgesamt 27 verschiedenen Emissionspfaden zeigt jedoch, dass diese Reduktion teilweise mehrere Jahrzehnte dauert. Es besteht auch ein sehr hohes Risiko, dass die Folgen höherer globaler Temperaturen – wie etwa schmelzende Gletscher, steigende Meeresspiegel oder neue Dürrezonen – irreversibel sein werden.

Auch Lesen :  Frankreich besiegt Weltmeister-Fluch - Hernández verletzt

Laut den Forschern besteht jetzt dringender Handlungsbedarf, um bis Ende des Jahrhunderts Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Damit könnte die erwartete langfristige Erderwärmung über 1,5 Grad deutlich verkürzt werden. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass es am wichtigsten ist, jetzt anzufangen. Jedes bisschen hilft“, sagt Gokul Iyer von der University of Maryland. Notwendige Maßnahmen sind neben einer vollständigen Umstellung auf erneuerbare Energiequellen auch die Abscheidung von Kohlendioxid aus der Luft. Nach der Klimakonferenz COP26 im Jahr 2021 haben jedoch bereits 28 Länder neue Ziele zur Reduzierung von Emissionen angekündigt – aber nur neun haben Klimaziele angekündigt, die annähernd ausreichend waren, so eine Analyse von Climate Action Tracker.

Auch Lesen :  Wie alt ist das älteste Eis der Antarktis?

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button