Schulzentrum Siegburg: Schüsse und Amokalarm

Amok-Alarm
:
Massenfahndung der Polizei nach Amokalarm an Schule in Siegberg

Großeinsatz in Siegburg: Am Schulzentrum Neunhof geht Amokalarm los. Die Polizei sucht nach einem jungen Verdächtigen, nachdem Zeugen zwei Schusswunden gemeldet hatten.

Die Polizei führt derzeit einen Großeinsatz an der Alexander-von-Humboldt-Rielschule und der angrenzenden Gesamtschule Schulzentrum Neunhof in Siegburg durch. Am Morgen ging der Amokalarm los. Wie die Polizei unserer Redaktion bestätigte, wurde eine Person mit einer Schusswaffe gesehen. Nach ersten Erkenntnissen wurden an der Stelle auch Patronenhülsen gefunden. Die Polizei sagte zunächst, “Munition wurde gefunden”, zog diese Information jedoch während des Einsatzes zurück. Bisher wurden keine Verletzungen gemeldet.

Polizei und Spezialkräfte sind im Einsatz, außerdem schweben zwei Helikopter über dem Schulzentrum und Umgebung. Gegen 11.40 Uhr wurde ein junger Mann von Beamten erwischt und festgenommen. Die Polizei teilt mit, dass eine weitere Person auf der Flucht ist. Er soll hell, etwa 1,60 Meter groß und etwa 16 bis 17 Jahre alt sein. Der Gesuchte soll in Richtung Kaufland geflüchtet sein, während der andere Jugendliche festgenommen wurde. Seine Suche läuft.


    In Siegberg ging am Mittwoch Amokalarm los.  Laut Polizei wurde eine bewaffnete Person gesehen.

In Siegberg ging am Mittwoch Amokalarm los. Laut Polizei wurde eine bewaffnete Person gesehen.
Foto: Alf Kaufmann

Die Schulleiterin der Realschule, Iris Gust, teilte unserer Redaktion mit, dass am Morgen von einem benachbarten Fabrikgelände aus eine dunkel gekleidete Person auf dem Fahrradständer der Schule gesehen wurde. Der Mann hielt einen schwarzen Gegenstand in der Hand, bei dem es sich um eine Waffe handelte. Die Schulleitung wurde informiert und schlug Amokalarm. Auf das Gebäude sollen zwei Schüsse gefallen sein.

Die Polizei sprach zunächst von Schüssen auf der Baustelle, korrigierte die Aussage später aber auf „Knallgeräusche“. Nach Angaben der Polizei wurden bei der Durchsuchung Überreste von Feuerwerkskörpern gefunden. Im Einsatz sind Spezialkräfte aus Köln und Düsseldorf sowie mehr als 40 Streifenpolizisten in der Region.


Schulzentrum Siegberg: Schüsse und Amokalarm - Polizei im Großeinsatz

Foto: Alf Kaufmann

Es wird gesagt, dass die Schüler des Klassenzimmers im Erdgeschoss durch die Fenster entkommen sind. Die Schüler oben schlossen sich in den Klassenzimmern ein und warteten darauf, dass die Polizei sie hinaus eskortierte. Spezialeinheiten haben die Schule durchsucht, die Suche nach den Flüchtigen läuft. “Zu diesem Zeitpunkt hat die Polizei keine Informationen darüber, dass die von den Zeugen gesehene Person die Schule besucht hat.” Nach der Durchsuchung der Schule brachten Spezialeinheiten die Schüler zu einer nahe gelegenen Turnhalle. Ab 13.15 Uhr können auch Eltern von Kindern dorthin gehen. Polizei und Notseelsorge stehen für die Betreuung bereit.

Es waren weniger Schüler als sonst im Gebäude, da die benachbarte Gesamtschule heute einen Beratungstag hatte. Der Oberbürgermeister von Siegburg, Stefan Rosemann (SPD), unterbrach die Außenversammlung und machte sich auf den Weg nach Siegburg.

Nächste caDie Erstattung erfolgt wie folgt.

Source

Auch Lesen :  Jugendaustausch zwischen Deutschland, Marokko und Israel

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button