Leipzig klettert auf Platz zwei, Hertha und Bochum siegen

Sport (DPA)

Leipzig wurde Zweiter, Hertha und Bochum gewannen

Leipzig feierte einen 2:1-Sieg bei Bremen. Leipzig feierte einen 2:1-Sieg bei Bremen.

Leipzig feierte einen 2:1-Sieg bei Bremen.

Quelle: Carmen Jaspersen/dpa

Das kommt bei den Leipzigern gut an. Auch in Bremen setzte sich der Pokalsieger durch. Der VfL Bochum und der VfL Wolfsburg feiern auswärts.

RB. Leipzig belegt derzeit den zweiten Platz in der Bundesliga. Der Pokalsieger verabschiedet sich mit einem 2:1 (1:0)-Sieg über den SV Werder Bremen aus der WM und der Winterpause.

Leipzig liegt dank viertem Sieg in Folge unter Trainer Marco Rose mit 28 Zählern drei Punkte hinter dem FC Bayern – die Münchner müssen um 16.30 Uhr (18.30 Uhr/Sky) noch gegen den Tabellenletzten FC Schalke antreten.

Am Sonntag spielen die punktgleichen Teams 1. FC Union Berlin (3.) und SC Freiburg (jeweils am 27.4.) sowie Frankfurt (26.5.) gegen den 1.FSV Herren 05 (18.12.). . Borussia Dortmund (25.6.) verlor am Freitagabend nach dem 4:2-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach im Auftaktspiel des 15. den Anschluss an die Bayern.

Hertha BSC (15./14.) verließ mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg über den 1. FC Köln die Abstiegszone. Der VfB Stuttgart fiel punktgleich auf Rang 16 zurück, die Soybeyaner unterlagen Bayer Leverkusen mit 0:2 (0:1). Der VfL Wolfsburg besiegte die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:1 (1:1). Tabellenletzter VfL Bochum feierte mit einem 1:0 (0:0) seinen ersten Auswärtssieg gegen den FC Augsburg. Begleitet wurden die Spiele teilweise von Protesten gegen die Weltmeisterschaft in Katar, die am kommenden Sonntag beginnt und bis zum 18. Dezember andauert.

Bald sah es so aus, als würden die Sachsen erneut gewinnen und in Folge nach Bremen reisen. Andre Silva traf in der 13. Minute. Doch die Mannschaft von Trainer Marco Rose kam nicht durch. Ein knapp daneben geschossener Schuss von Christian Gross (57.) glich aus. Xaver Schlager (71.) brachte Leipzig die Führung und den späteren Sieg zurück.

Auch für die Wolfsburger mit dem vierten Ligasieg in Folge hat es geklappt. In Sensheim geriet die Mannschaft von Trainer Niko Kovac erstmals in Rückstand. Christoph Baumgartner (42.) brachte Hoffenheim noch vor der Pause in Führung. Ozan Kubak (45.+4) erzielte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ein Eigentor, bevor Ridel Bako (56.) mit dem zweiten Treffer für die Gäste aus Niedersachsen den Sieg besiegelte.

Die Profis von Hertha BSC beendeten ihre Einkommenskrise mit drei Niederlagen in Folge. Am Sonntag kann eine Mitgliederversammlung einberufen werden. Im 24. Spiel in 106 Tagen gegen den 1. FC Köln trafen Wilfred Kanga (9.) und Marco Reicher (54.) für das Team von Trainer Sandro Schwarz.

Statt Hertha fiel der VfB Stuttgart auf den Abstiegsplatz. Die ausgepowerte Mannschaft von Interimstrainer Michael Wimmer schlug Leverkusen durch Tore von Moussa Diaby (30.) und Jonata Tha (82.). Damit stellte der VfB einen Vereins-Negativrekord auf: Erstmals seit einem vollen Kalenderjahr blieb man in der Bundesliga ohne Sieg.

Der VfL Bochum liegt nur einen Punkt hinter dem VfB. Christopher Antwi-Adje traf in der 58. Minute zum dritten Saisonsieg des Aufsteigers.

Source

Auch Lesen :  Polizist getötet: Terrorverdacht nach Messerangriff in Brüssel

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button