Holt Mercedes den nächsten Sieg?

19:58 Uhr

Freitag in der Analyse

Es ist fast 23:00 Uhr in Abu Dhabi, also gehen hier im Ticker die Lichter aus. Abschließend noch ein obligatorischer Hinweis auf unsere große Live-Analyse mit folgenden Punkten:

– Gewinnende Teilnehmer
– Fragen von Kanalmitgliedern aus dem Live-Chat
– Anhänger
– Die deutschen
– Acht Freitagsfahrer in FT1
– Updates zu Ferrari & McLaren
– Nachrichten sind kurz & kompakt

Hier geht es morgen wie immer mit einer neuen Ticker-Ausgabe weiter. Ein kurzer Blick auf die wichtigsten Zeiten am Samstag in Abu Dhabi (MEZ):

09:00 Uhr: PK durch die Teamchefs
11:30 Uhr: FT3
15:00 Uhr: Qualifikation

Genießt den Abend, genießt unsere Analyse und bis dann!


Abu Dhabi: Gewinnt Mercedes als nächstes?

Video wird geladen…

Abu Dhabi: Gewinnt Mercedes als nächstes?

Mercedes sieht nach dem Doppelsieg in Brasilien in Abu Dhabi stark aus. Max Verstappen war am Freitag Trainingsschnellster.

Mehr Formel 1 Videos


19:50 Uhr

AlphaTauri: Schlechte Karten im Kampf um P8

Haas und Alfa Tauri kämpfen noch um P8 in der Weltmeisterschaft. Aktuell führt das amerikanische Team mit zwei Punkten Vorsprung. Und selbst wenn es Haas heute nicht gut geht, hat man gute Chancen, P8 zu verteidigen – denn nach Punkten sieht auch AlphaTauri nicht aus.

„Es war heute sehr schwierig“, berichtete Pierre Gasly und erklärte: „Die Top 10 hier sind sehr beeindruckend, was die Geschwindigkeit angeht. Und ich würde sagen, von dieser Geschwindigkeit sind wir noch weit entfernt.“ Er hatte also nicht viel Hoffnung.

„Allerdings kann alles passieren und wir werden bis zum Ende pushen“, versprach er nach seinem vorletzten Platz in FT2. Teamkollege Tsunoda wurde 15., berichtete aber auch: „In FT1 hatte ich viele Probleme mit der Balance.“

“Ich habe gespürt, dass sich die Balance in FT2 verbessert hat. Ich fühle mich wohler im Auto. Aber wir haben noch nicht viel Leistung”, sagte der Japaner. Haas muss sich sehr freuen, das zu hören …


19:41 Uhr

Warum McLaren keinen eigenen Ersatzfahrer will

McLaren hat derzeit keinen eigenen Ersatzfahrer. Stattdessen haben Sie eine Vereinbarung mit Motorenpartner Mercedes, die Ihnen Zugang zu Reservepiloten im Werksteam gewährt. Laut Andreas Seidl wird dies in Zukunft der Fall sein.

Aber warum wollen Sie nicht Ihren eigenen Ersatzfahrer? Seidl erklärt, dass es sich mittelfristig nicht lohnt, wenn der Pilot kein gemeinsames Cockpit hat. “Wir hatten es im Moment nicht, weil wir zwei junge Fahrer hatten”, erinnert er sich.

“Es macht keinen Sinn, einen Fahrer das ganze Jahr über mitzunehmen, weil es dem Fahrer keinen Spaß macht, an Rennwochenenden mit uns abzuhängen, und er nicht die Vision hat, irgendwann in ein Renncockpit zu kommen.”

Und für das Team sei das nur eine zusätzliche Belastung, so Seidl. Deshalb will man weiter auf den Vertrag mit Mercedes setzen.


19:32 Uhr

Spezieller Helm

Und am Ende des Tages noch ein besonderer Helm! Lewis Hamilton setzte in Abu Dhabi auf einen riesigen Regenbogen als Symbol der Vielfalt.


19:25 Uhr

Pirelli: Zwei Stopps sind möglich

Zuvor hat George Russell bereits erklärt, dass er dieses Jahr zwei Stopps für möglich hält. Pirelli-Chefingenieurin Simone Berra stimmt zu und erinnert sich: „Der Grand Prix von Abu Dhabi ist fast immer auf eine One-Stop-Strategie ausgelegt.“

„In diesem Jahr können die Teams einen Zwei-Stopp-Ansatz wählen“, verriet er, aber „der Reifen, der sich am meisten abnutzt, ist der rechte Vorderreifen.“ Ein Grund dafür ist, dass Sie gegen den Uhrzeigersinn fahren.

“Um mit der Körnung fertig zu werden, die wir heute auf den weichen Reifen gesehen haben, konnten die Teams am Sonntag eine Kombination aus C3 und C4 wählen”, sagte Berra. Also mittel und hart.


19:14 Uhr

Interessanter Vorfall

Erinnerst du dich an FT1? Liam Lawson hat einmal fast eine Red Bull Box verloren! Der Vorfall ist nun auch auf Video verfügbar. Abgesehen davon gibt ihm Helmut Marko ein positives Ende.

„Lawson hat die Aufgabe, keine Fehler zu machen“, verriet er Sky, denn es war Verstappens Auto. Er tat dies „fest und ohne jede Unsicherheit und mit wenigen Vorbehalten“.

„Das war eine beeindruckende Leistung“, sagte Marco, der verriet: „Leider hatte Lawson in der Formel 2 nicht so viel Erfolg, wie wir uns erhofft hatten. Aber er hatte im Alfatouri schon einen sehr guten Lauf.“

„Er hat Potenzial“, betonte er und erklärte: „Er wird nächstes Jahr in der japanischen Super Formula fahren und auch Ersatzfahrer für Red Bull Racing und Alfa Toure sein. Nun, es liegt an ihm, dort aufzusteigen.“


19:05 Uhr

Ferrari: „Clean Friday“ – aber sehr langsam

„Schließlich war es ein sauberer Freitag. Das hatten wir schon lange nicht mehr“, urteilte Charles Leclerc nach P3 in FT2. Allerdings räumte er auch ein: „Andererseits fanden wir die Geschwindigkeit vor allem über die Distanz gering.“

“Die Qualifying-Bemühungen fühlten sich gut an, aber nicht überraschend. So war es bei den letzten Grands Prix. Wir müssen sehen, ob wir etwas mehr Power für das Rennen finden”, sagte der Monegasse.

Auch Teamkollege Sainz gab nach P6 in FT2 zu: „Ich bin noch ein bisschen im Rückstand. Aber bis zum Qualifying sollte es passen.“ Als Favoriten für das Wochenende sieht der Spanier Red Bull: „Das ist das Auto, das es zu schlagen gilt.“

„Vor allem Max ist sehr schnell über eine Runde und Distanz und bei allen Bedingungen. Es ist schwer, Red Bull zu schlagen. Ich glaube, wir kämpfen mit Mercedes“, sagte Sainz, der es nicht wirklich zu sein schien. An die Möglichkeit des Erfolgs glauben.


18:54 Uhr

Die Formel 1 testet Radverkleidungen für Regenrennen

Wir haben vorhin kurz erwähnt, dass die Formel-1-Kommission heute Probleme mit der Sichtbarkeit bei Regenrennen diskutiert hat. Autos künftig mit Radflecken auszustatten, ist eine Option für bessere Sichtbarkeit.

In einem Bericht über die Sitzung der Kommission heißt es: “Fahrerfeedback hat gezeigt, dass die Sicht bei extrem nassen Bedingungen bei Autos der neuesten Generation eingeschränkter ist.”

„Aus diesem Grund hat die FIA ​​eine Studie initiiert, um ein Komponentenpaket zu definieren, das die bei Nässe erzeugte Spritzwasserbildung reduzieren wird“, sagte er. Nachfolgend sind fünf Kernpunkte aufgelistet.

Unsere vollständigen News zu diesem Thema finden Sie hier!

Source

Auch Lesen :  Djokovic bei ATP Finals ungeschlagen im Halbfinale | Freie Presse

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button