Fußball – DFB-Verstoß gegen FIFA-Regeln: Kein Spieler bei Pk – Sport

Al-Shamal (dpa) – Einen Tag vor einem wichtigen WM-Gruppenspiel gegen Spanien hat der Deutsche Fußball-Bund gegen FIFA-Regeln verstoßen.

Außer Bundestrainer Hansi Flick wird bei der obligatorischen Pressekonferenz am Samstagnachmittag kein Nationalspieler auf dem Podium Platz nehmen. Das gab der DFB etwas mehr als eine Stunde vor dem Termin um 16.15 Uhr Ortszeit (14.15 Uhr MEZ) im International Media Center in Doha bekannt.

Grund für diese Entscheidung sind die Vorgehensweisen der Nationalmannschaft am Tag vor dem zweiten WM-Spiel. Das Abschlusstraining für das Spanien-Duell hat Flick für 19.30 Uhr Katar-Zeit (17.30 Uhr/MEZ) im Al-Shamal angesetzt, unweit des Mannschaftshotels und eine gute Autostunde vom Pk-Standort entfernt. Eine Antwort der FIFA wurde angefordert. Strafe ist möglich.

Auch Lesen :  Vizepräsidentin Kaili: EU-Abgeordnete wegen Korruptionsaffäre als Vizeparlamentspräsidentin abgesetzt

Aufgenommen in Turnierreihenfolge

Laut FIFA-Regeln müssen die Mannschaften am Vortag eine Pressekonferenz mit dem Cheftrainer und einem Spieler abhalten. Diese Regel ist in Artikel 44 der Turnierregeln festgelegt. In einem Rundschreiben an die Mannschaften wurde es erneut detailliert, wie die FIFA am Samstag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Eine Pressekonferenz ohne die volle DFB-Besetzung wäre kein WM-Neuheit. 2010 fehlte der damalige Bundestrainer Joachim Low beim Turnier in Südafrika während der Medienrunde vor dem WM-Achtelfinale gegen England (4:1). Er schickte Torwarttrainer Andreas Köpke. Der DFB begründete dieses Vorgehen damals damit, dass das Abschlusstraining kurzfristig in ein anderes Stadion verlegt wurde. Löw folgte der Einheit nicht bis zum Schluss, um rechtzeitig bei der Pk zu sein. Damals gab es noch keinen FIFA-Elfmeter.

Auch Lesen :  Wissenschaft - Wiesbaden - Unis nehmen Exzellenz-Bewerbung in den Blick - Wissen

In Katar will der DFB seine abschließende Pressekonferenz im Medienzentrum in Al-Shamal, unweit des Mannschaftshotels, abhalten. Die FIFA hält jedoch alle abschließenden Medienrunden in Doha ab und besteht nun auf der Teilnahme einer DFB-Delegation.

Weg vom Medienzentrum

Das Medienzentrum in der Hauptstadt ist mehr als 100 Kilometer vom Hauptsitz und Trainingsgelände der deutschen Mannschaft im Norden Katars entfernt. Bei einer Niederlage gegen Spanien am Sonntag (20:00 Uhr MEZ/ZDF und MagentaTV) riskiert Deutschland ein Aus nach der Vorrunde.

Auch Lesen :  Wegen Hitlergruß – Tote Hosen nennen Auftritt von La Pantera "unglücklich"

An der Pressekonferenz vor dem WM-Start gegen Japan (1:2) am Dienstag nahm Joshua Kimmich als Spieler zusammen mit Flick teil. Da das Spiel jedoch in Doha stattfand, reiste der gesamte DFB-Tross am Vortag in die Hauptstadt. Diesmal reist die Nationalmannschaft am Spieltag ins Al-Bayt-Stadion in Al-Khaur, 70 Kilometer vom WM-Stützpunkt entfernt.

Anfang der Woche hatte das FIFA-Verbot der One-Love-Kapitänsbinde, die Kapitän Manuel Neuer nicht erlaubte, sie bei der WM zu tragen, für einen großen Konflikt zwischen dem DFB und dem Weltverband gesorgt.

© dpa-infocom, dpa:221126-99-670134/5

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button