Es klebt schon wieder im Berliner Stadtverkehr!

Von Maren Wittge

Charlottenburg, Friedrichshain, Mitte. Am Freitag plagen wieder Wetteraufkleber Autofahrer in der ganzen Stadt.

► Die A100 ist in südlicher Richtung zwischen Mesedam und Driek Funkterm gesperrt. Die Polizei räumte die Straße nach rechts. Es war noch fertig!

► An den Schilderbrücken auf der A100 stehen viele Menschen: zwei ab 7.40 Uhr am Kaiserdamm, zwei weitere am Tunnel Innsbrucker Platz ab 8.05 Uhr, teilte die Polizei auf BZ-Anfrage mit.

► Bleiben Sie in Mitte in der Torstraße nahe der Prenzlauer Allee in Richtung Rosa-Luxemburg-Platz. Seit 8:20 Uhr sind vier Menschen auf der Straße.

Auch Lesen :  Schüler mit Corona und ohne Symptome müssen zur Schule- SWR Aktuell

► In Friedrichshain war am Freitagmorgen die Landsberger Allee in der Innenstadt zwischen Danziger Straße und Platz der Vereinten Nationen mit Wetteraufklebern übersät. Es soll acht Blocker geben.

► In Kreuzberg die Mehringdam-Blöcke in der Innenstadt zwischen Kleber Platz der Luftbrück und Gneisenaustraße.

„Wir haben das Glück, dass Speiseöl in unserem Land noch keine knappe Ressource geworden ist und im nächsten Doppelhaushalt ein fester Haushaltsposten der Berliner Polizei wird“, sagte GDP-Sprecher Benjamin Gendrow heute Morgen. „Kein Wunder, dass heute wieder Menschen auf der Straße stehen, denn es wird immer wörtlich erklärt. Man fragt sich, warum ASOG-Richter die Rückfallgefahr nicht sehen und nur ein Bruchteil von ihnen eine Nacht in Untersuchungshaft verbringt.“ Längst sind die Straßen Berlins ihre Bühne, der Alltag anderer Menschen hängt davon ab, welchen Ort sie diesmal für ihren Protest wählen. „Ich kenne niemanden, der auf dem Asphalt sitzend erkennen kann, ob ein RTW nicht ein paar Kilometer am Ende eines Staus feststeckt. Man kann es auf politischer Ebene akzeptieren oder ernsthaft darüber nachdenken, wie man solche Guerilla-Aktivitäten verhindern kann.

Auch Lesen :  Erstes Spiel in Deutschland: Die Marketing-Maschine der NFL läuft

Auch ohne Klimaanlagen-Klebstoffe drohen massive Staus

Straßen zwischen Friedrichshain, Kreuzberg und Treptow werden für das gesamte Wochenende gesperrt, um die Elsenbrücke für den Autoverkehr zu sperren. Der westliche Teil der Brücke wird abgerissen. Bis 31. Oktober komplett geschlossen!

Auch Lesen :  Armut in Deutschland: Wenn das Geld nicht reicht

Hier finden Sie Inhalte von Twitter

Um mit Inhalten in sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese anzuzeigen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Am Freitagmorgen gab es große Aufregung. Autofahrer verloren mindestens 20 Minuten im Berufsverkehr auf der Puschkinelle und der Schlesischen Straße in Richtung Mitte. Staus gab es laut Verkehrsstudio Berlin auch in der Innenstadt auf der Stralauer Allee sowie auf der Warschauer Straße und der Oberbaumbrücke.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button