Berlin: Großaquarium Sea Life nahe Alexanderplatz zerstört– Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei

Panorama Berlin in der Nähe des Alexanderplatzes

Großes Aquarium Meereslebewesen komplett zerstört – Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei

Nach der Explosion des Aquadome in Berlin traten eine Million Liter Wasser aus

16 Meter hoch, 11,5 Meter Durchmesser, eine Million Liter Wasser. Im großen AquaDom-Aquarium leben etwa 1.500 Fische aus etwa 97 verschiedenen Arten. Sie werden nun offenbar im Hotel und auf der Straße mit Wasser zusammengespült. Lena Mosel berichtet aus Berlin.

Müll auf der Straße, Wasser auf der Straße: Aquadome in Berlin von einer Million Liter Wasser zerstört, zwei Menschen verletzt, Polizei und Feuerwehr im Einsatz. Nach WELT-Angaben gibt es Anzeichen für einen technischen Defekt.

dEin großes Meerestier-Aquarium in einem Hotel nahe dem Berliner Dom wurde schwer beschädigt, zwei Menschen wurden verletzt. Der Sprecher der Feuerwehr sagte, die Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden. Ob es sich bei den Verstorbenen um Hotelangestellte oder Hotelgäste handelte, ist noch unklar.

Eine Polizeisprecherin von WELT sagte, die Polizei sei zusammen mit 100 Einsatzkräften vor Ort. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte WELT, dass die Feuerwehr um 5.43 Uhr alarmiert wurde. Das Aquarium sei „komplett zerstört“ worden und Wasser sei in allen Bereichen „unkontrolliert“ geflossen. Auch beim Hotel DomAquarée ist die Feuerwehr mit 100 Einsatzkräften im Einsatz.

Laut WELT waren bereits Techniker vor Ort. Nach der Erstbeurteilung werden technische Mängelindikatoren erhoben.

Ruinen in der Karl-Liebknecht-Straße

Ruinen in der Karl-Liebknecht-Straße

Quelle: Christoph Söder/dpa

Feuerwehr und Polizei wurden am frühen Morgen gerufen

Feuerwehr und Polizei wurden am frühen Morgen gerufen

Quelle: Welt

Die Feuerwehr ist mit 100 Einsatzkräften im Einsatz

Die Feuerwehr ist mit 100 Einsatzkräften im Einsatz

Quelle: Welt

Die Berliner Verkehrsinformationszentrale twitterte, dass die Karl-Liebknecht-Straße, in der sich das Aquarium Hotel befindet, gesperrt sei. “Auf der Straße ist viel Wasser.” Dieser Ort liegt ganz in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes mit Fernsehturm.

Lesen Sie auch

Ein Video auf Twitter zeigt die Zerstörung in der Hotellobby:

Hier finden Sie Inhalte von Twitter

Zur Anzeige der eingebetteten Inhalte ist Ihre widerrufliche Einwilligung zur Übermittlung und Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, da der Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung benötigt. [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem Sie den Schalter auf „on“ stellen, stimmen Sie zu (jederzeit widerruflich). Dies umfasst auch Ihre Zustimmung zur Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten an Drittländer, einschließlich der Vereinigten Staaten, gemäß Artikel 49 (1) (a) DSGVO. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über den Schalter und Datenschutz unten auf der Seite widerrufen.

Laut Betreiber im Internet war der Aquadome im Sea Life „das größte zylindrische, freistehende Aquarium der Welt“, vielen Berlin-Touristen bestens bekannt. Es war ein 16 Meter hoher Acrylglasbehälter mit einem Durchmesser von 11,5 Metern. Besucher können mit einem Aufzug in das Innere des Aquariums gelangen.

Im Becken leben etwa 1500 Fische von mehr als 100 verschiedenen Arten. Das Aquarium war mit einer Million Liter Salzwasser gefüllt. Das sind 1000 Kubikmeter Wasser mit einem Gewicht von 1000 Tonnen. Laut eigenen Angaben wurde das Aquarium bis zum Sommer 2020 umfassend modernisiert.

Ein Bild vom Inneren des Hotels

Ein Bild vom Inneren des Hotels

Quelle: Welt

AquaDom vor dem Abriss

AquaDom vor dem Abriss

Quelle: pa/dpa/Anette Riedl



Source

Auch Lesen :  So hoch ist der Gasverbrauch in Deutschland aktuell | NDR.de - Nachrichten

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button