Berater: Kolo Muani will bis 2024 bei Eintracht Frankfurt bleiben

Zitat von Soccerboy

Meiner Meinung nach ist das eine schwierige Entscheidung für einen Spieler. Er ist bereits 24 Jahre alt und hat den Ehrgeiz, für den besten internationalen Verein mit einem perfekten Umfeld zu spielen. Allerdings würde ich keinem Spieler raten, direkt von der Eintracht zu einem internationalen Topklub zu wechseln. Der Schritt ist riesig und man muss einen Zwischenschritt durch Klubs in Kategorien wie Dortmund, Tottenham, Sevilla usw. machen. Bei diesen Vereinen ist das Leistungsniveau auf einem anderen Niveau, auch der Wettbewerb, die Medien haben einen stärkeren Fokus auf den Verein und auch die Fans sorgen unbestreitbar für eine stimmungsvollere Untermalung. Solche Dinge sollten nicht unterschätzt werden.

Auch Lesen :  Kehrt der Name Sauber in die Formel 1 zurück?

Wartet der Spieler aber bis Sommer 2024, ist 25,5 Jahre alt und macht einen Zwischenschritt von 2-3 Jahren bei einem Team höherer nationaler Klasse, dann ist der Vertrag bei einem internationalen Topklub bereits endgültig. Der Größte seiner Karriere. Ebenso sinkt mit zunehmendem Alter auch seine Attraktivität für Ausbildungsvereine wie Dortmund oder Leipzig.

Alles in allem verstehe ich nicht, warum ein Spieler im Sommer 2022 einen so langfristigen Vertrag bei einem Stammbundesligisten trotz Vertraglosigkeit unterschreibt und ihm keine Ausstiegsklausel zugesichert wird. An diesem Punkt ist die Spieler/Mentor-Seite meiner Ansicht nach schlampig.

Auch Lesen :  1. FC Köln: Sebastian Andersson verärgert über Aussage von Steffen Baumgart

Edit: Ich finde es immer etwas seltsam, wenn Spieler ihren Aufenthaltsort mit bestimmten sportlichen Qualifikationen verknüpfen. Natürlich ist man als Sportler ehrgeizig und will so gut wie möglich spielen, aber das ist für mich keine gesunde Identität zwischen Spieler, Mannschaft, Verein und Fans.

Tottenham hat Kane, Richarlison und Son an der Spitze, der die zweite Geige verdient, selbst wenn Kane geht (glaube ich wirklich nicht) und Son älter wird …

Sevilla – Ich glaube nicht, dass er wirklich gegen den Abstieg spielen will…

Auch Lesen :  Djokovic bei ATP Finals ungeschlagen im Halbfinale | Freie Presse

Und Dortmund, er könnte genauso gut in Frankfurt sein, er hat dort auch eine ruhigere Atmosphäre (hätte nie gedacht, dass ich das über eine “Diva von der Main” sagen würde).

Und die Vereinsplätze im 1A-Kader sind aktuell besetzt (bis auf Bayern), er spielt auch eine gute Halbserie, man sieht an Jovic wie es bei Real gelaufen ist und 2024 kann Benzema denken oder Lewandowski aufhören und ob es geht nicht Real oder Barca, die nächste Rochade 1A oder zumindest ein Top 1B Team Leads – falls Frankfurt nicht schon (wieder) eines ist…

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button