Anwohnerin nach tödlichen Schüssen in Nürnberg verängstigt

  • NÜRNBERG: Anwohner schildern Szenen nach tödlichen Schüssen
  • “Wir dachten zuerst an Silvesterfeuerwerk”: Zeuge werden Überrascht von Pony
  • “So etwas haben wir noch nie erlebt”: nach dem Paar Kriminalität vor der Tür Schockiert
  • Nürnberger Gedanke Wachsende Angst in der Gegend – “Es wird schlimm hier”

Am Montagabend (24.10.2022) ist im Nürnberger Stadtteil Galgenhof um 20 Uhr eine Schießerei ausgebrochen, bei der ein Mann schwer verletzt und ein weiterer kurze Zeit später starb. Ladenbesitzer und Anwohner sind nach der Bluttat schockiert. Angelika Rank, deren Mann Joseph seit über 40 Jahren ein Schuhgeschäft in der Landgrabenstraße betreibt, saß in ihrer Wohnung, als sie plötzlich Schüsse von ihr hörte. inFranken.de sagte

Nürnberger von Schießerei geschockt – “Denke an Silvesterfeuerwerk”

“Wir haben Dachte gerade an Silvesterfeuerwerk“, schildert Rank die Situation. „Aber ich fand es merkwürdig, dass da jemand Böller angezündet hat. Also bin ich zum Fenster gegangen und habe rausgeschaut“, sagt die Nürnbergerin. „Dann habe ich gesehen, dass A Der Mann brach auf dem Bürgersteig zusammen Sie rief sofort die Polizei.

Auch Lesen :  Nach Kunst-Attacken: So sichern sich Museen jetzt gegen Klima-Kleber | Regional

“Während ich telefonierte, war die Polizei schon da.” Als die Schießerei passierte Zu viel Verkehr auf der Straße Vorbei: „Das ist hier fast immer so“, sagt die Bewohnerin. “Viele Leute waren da und wollten helfen.” Gleichzeitig „Plötzlich 20 bis 30 Männer tauchten auf, verschwanden aber schnell wieder.

Rank sagt, sie sei von der Schießerei vor ihrer eigenen Haustür „schockiert“ gewesen. “Jemand wurde einmal in unserem Haus getötet, aber So etwas haben wir bei den Aufnahmen noch nicht erlebt“. aus 1980 Das Paar lebt in einer Wohnung, das Orthopädiegeschäft ist im Erdgeschoss.

Auch Lesen :  Herbertshofen: 46-jährige Frau in Herbertshofen getötet: Polizei fahndet nach dem Ehemann

„Sind in der Bronx“: Das Paar fühlt sich südlich von Nürnberg nicht mehr sicher

Aber Das Umfeld hat sich stark verändert Und mache ihr zu viele Sorgen, sagt Rank. “Ich habe Inzwischen gibt es immer Angst Wenn ich in der Südstadt unterwegs bin. Jetzt traue ich mich abends nicht mehr raus Und schon gar nicht allein.“ Aus diesem Grund blieb sie nach dem Dreh in ihrer Wohnung und beobachtete den Einsatz vom Fenster aus. „Es sind viele Leute unterwegs, sagen wir immer wieder, Wir sind in der Bronx“, sagte sie mit einem resignierten Lächeln.

„Früher waren sie hier Diverse Geschäfte Zugegeben, aber jetzt ist es so Alle sind voll von Imbissbuden, Friseuren und Casinos. Es wird jeden Tag schlimmer“, glaubt sie. „Viele Männer sitzen den ganzen Tag in Kneipen, ich frage mich regelmäßig, woher die ihr Geld nehmen.“ Der Manager sieht das anders. Mitarbeiter von Krales Photo Studio. Tödliche Schüsse wurden hier am Montagabend abgefeuert, aber sie Das Studio ist bereits geschlossen.

Auch Lesen :  Razzia bei Xenia Sobtschak: Tochter von Putins Ziehvater flieht nach Litauen

Er habe erst über die sozialen Medien von der Tat erfahren, so der Mann, der öffentlich nicht genannt werden wollte. „Ich habe letzte Nacht natürlich lange geschlafen Es tut so weh, dass jemand vor unserem Laden gestorben istEs ist schrecklich.” Er hatte Angst Nürnberg Südstadt Aber nein. „Ich denke, es könnte überall passieren. Und das war anscheinend ein Fall zwischen verbundenen Parteien, ich sehe unsere Kunden und uns hier Nicht in Gefahr“, war er überzeugt.

Auch interessant: Schweres Gewitter in Nürnberg – massive Überflutung der Unterführung

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button