19 unnötige Handlungen in Filmen, die Leute gerne gestrichen hätten

  1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Erstellt:

Teilt

Links: Shannon Purser als Sierra Burgess in Sierra Burgess is a Loser.  Text:
Eine Frage: Warum? © Sammlung Mary Evans/IMAGO/IMAGO/Everett

In Avengers: Endgame hätte Steve Rogers nicht in die Vergangenheit reisen sollen, um mit Peggy Carter zusammen zu sein!

Der IS BuzzFeed USAPobal fragte, welche Handlungen sie am liebsten aus allen Filmen herausnehmen würden. Hier sind die besten Antworten:

Ab hier gilt: 🚨Vorsicht Spoiler!🚨

1. In Avengers: Endgame, wenn Steve Rogers in der Zeit zurückreist, um mit Peggy zusammen zu sein, obwohl er weiß, dass sie bereits ein großartiges Leben hat und glücklich mit jemand anderem verheiratet ist.

Avengers: Endgame: Kisshouse, Steve Rogers und Peggy Carter.
Ich frage mich immer noch warum? ©Marbhall

„Ich verstehe immer noch nicht, warum Steve beschlossen hat, in der Vergangenheit zu bleiben und alle seine Freunde aufzugeben, um eine Frau zu heiraten, die bereits in einer neuen Beziehung war. Es war sehr untypisch für mich und ein großer Rückschritt in seiner Charakterentwicklung.“

– jenseits der Dichte

2. In „Love, Simon“, als Leah in Simon verknallt ist und er das dann als Vorwand benutzt, um sauer auf sie zu werden, weil sie sich nicht zuerst zu ihr geoutet hat.

Und genau deshalb gefällt mir Leah im Buch besser! © Studios des 20. Jahrhunderts

„Leahs Druck auf Simon war auch unnötig. Diese Handlung (die übrigens nicht im Buch steht) fügte dem Film nichts Bedeutendes hinzu und zerstörte Leahs Charakter. Und dann hatte sie die Sorge, sich zu fragen, warum Simon zuerst zu Abby herauskam und nicht zu ihr.”

—rachelc43

3. In „Niemals geküsst“ gibt Rob, ein 23-jähriger Mann, vor, in der Schule zu sein, und verabredet sich während des Films mit einem 16-jährigen Schüler.

„Als alle herausfanden, dass er in den Zwanzigern war, beschlossen sie, ihm zu vergeben, indem sie ihm einen Job als Assistenz-Baseballtrainer anboten. Bitte was???”

– Spiralhaus

4. In Batman v Superman, wenn die beiden Superhelden den ganzen Film damit verbringen, zu versuchen, sich gegenseitig umzubringen, sich aber sofort lösen, nachdem sie die Namen ihrer Mütter von den beiden Martha erfahren haben.

„Heißt deine Mutter Martha? Das heißt, wir müssen Freunde sein!”

– Ich würde

5. In „Kingsman: The Golden Circle“, als das Schicksal der Welt buchstäblich in Eggsys Händen liegt, weil er einer Frau ein Ortungsgerät einführen musste.

Kingsman: The Golden Circle: Taron Egerton als Eggsy.
Wer hatte diese Idee?! © Everett Collection/IMAGO

„Die Fortsetzung von ‚Kingsman’ hat viele Probleme (z. B. töten sie die einzige interessante weibliche Figur in den ersten fünf Minuten). Aber das Schlimmste war, dass die einzige Möglichkeit für Eggsy, einer Frau einen Tracker anzulegen, darin bestand, mit ihr zu schlafen, weil der Tracker nur funktionieren würde, wenn er in ihre Vagina eingeführt würde. Und dann sollte er uns leid tun?! Dann gaben sie uns buchstäblich eine Tour durch ihre Vagina. Natürlich hatte ich überhaupt nicht das Gefühl, dass mein Körper für diesen Film benutzt wird, überhaupt nicht! Das Ganze war untypisch, schlecht geschrieben und ekelhaft.“
– während 422

Auch Lesen :  Netflix: Account-Sharing​ soll bald Geld kosten

6. In „Booksmart“, wenn Miss Fine auf der Hausparty ist, mit den minderjährigen Schülern trinkt und sogar mit jemandem schläft.

„Diese Nebenhandlung war nicht nötig. Es fügte dem Film nichts hinzu und war so unangemessen. Es war einfach seltsam und eine merkwürdige Geschichte für einen so coolen Charakter.“

—CB3o

7. In Legally Blonde, als Vivian sich mit Elle anfreundet, dann aber sofort glaubt, dass sie mit Professor Callahan geschlafen hat, um weiterzukommen.

„Vivian wusste bereits, dass Elle sehr fähig ist und dass sie das Praktikum verdient hat. Sie wusste auch, dass Callahan ein sexistischer Idiot ist, der wenig Respekt vor seinen Mitarbeitern und Schülern hat. Vivian wird auch als kluge Frau dargestellt, daher hat es mich immer gestört, dass sie sofort das Schlimmste denkt, wenn sie sieht, wie Callahan seine Hand auf Elles Knie legt. Frauen sollten andere Frauen unterstützen und so etwas Dummes nicht glauben!“

—travisk4f4 und Jojoba-Ananas

8. In „Sierra Burgess is a Loser“ gibt Sierra vor, taub zu sein, damit Jamey ihre Stimme nicht hören kann, mit der er geangelt wird.

Sierra Burgess ist ein Loser: Dan (RJ Tyler) und Sierra (Shannon Purser) sitzen nebeneinander.
Dieser Film ist wirklich problematisch. © Everett Collection/IMAGO

„Die ganze Idee für diesen Film war so schrecklich: von den beiden Frauen, die Jamey zu Sierra bringt, zu Sierra, die Jamey küsst, während sie für jemand anderen gehalten wird. nein, es ist nur.”

— Taylorjasie

9. In Rat Race, wenn jeder während des Films alles tut, um zuerst das Geld zu bekommen und dann beschließt, den Preis bei einem Smash Mouth-Konzert zu verschenken.

Was war dann der Sinn? © United Archives/IMAGO

„Das ganze Ende des Rattenrennens war so seltsam. Der Film war ziemlich lustig, aber dann kam Smash Mouth auf die Bühne und sie bringen das Geld..? Es wirkt, als hätten die Autoren keine Ideen mehr und hätten das in letzter Minute zusammengewürfelt. Sehr enttäuschend.”

—Engel 4d4906ef4

Auch Lesen :  Sarah Engels beschimpft Ehemann Julian – diese Revanche sitzt

10. In „17 Again – Back to School“ versucht Maggie, mit der Teenager-Version von Mike zu schlafen, der eigentlich ihr Vater ist.

17 Wieder: Back to School: Maggie O'Donnell (Michelle Trachtenberg) und Mike O'Donnell (Zac Efron).
Ich muss nichts sagen, oder? © Allstar/IMAGO

„Das machte den Film widersprüchlicher, aber es war sehr peinlich und zerstörte die Idee einer gesunden Vater-Tochter-Beziehung. Außerdem stellt der Film fast jedes Mädchen/jede Frau im Film als abhängig von Männern dar, um glücklich zu sein.“

— Gracexx

11. Die Masturbationsszene in „The Lighthouse“, in der Robert Pattinsons Figur davon träumt, mit einer Meerjungfrau zu schlafen.

“Wer hat das für eine gute Idee gehalten?”
—anitar411db647a

12. In Clueless küsst (und geht sogar mit) die 16-jährige Cher ihren ehemaligen Stiefbruder, der alt genug ist, um aufs College zu gehen.

Ahnungslos: Josh Lucas (Paul Rudd) küsst Cher Horowitz (Alicia Silverstone).
Auch dies ist ihr Stiefbruder © EntertainmentPictures/IMAGO

„Ich weiß, dass ihre Eltern nicht oft da waren, aber … nein. Zu viele Dinge sind passiert, die wirklich falsch waren.

—mollyhussain und amina5140

13. Als es in “Midsommar” eine Halborgie gab und die nackte Frau einem bekifften Christen etwas vorsang, während er mit Maja schlief.

„Alle schreien, tanzen und singen. Ich hatte keine Ahnung, was los war.”

— Katzen613

14. In Stella’s Groove, als die Produzenten Delilah plötzlich an Krebs erkranken und sterben ließen, ohne auch nur zu erwähnen, dass sie die Krankheit hat.

Ihr Tod war so unnötig… © Allstar/IMAGO

„Ich war so wütend und verwirrt, als sie Whoopi Goldbergs Figur mitten im Film töteten. Wir erfahren nicht, dass sie krank ist, bis sie im Krankenhaus ist. Die ganze Zeit, in der sie mit Angela Bassett in Jamaika ist, wurde ihre Krankheit geheim gehalten, und plötzlich stirbt sie plötzlich?! Diese Handlung fühlt sich so fehl am Platz an, wie eine billige Möglichkeit in letzter Minute für Stella, sich mit den wichtigen Dingen im Leben zu befassen. Dies hätte leicht mit etwas anderem erreicht werden können, das für die Geschichte relevanter ist.“

– Spiralhaus

Auch Lesen :  “Möchte meine Kunst präsent sehen!” - V+ -

15. In „Tatsächlich Liebe“ wird Natalies ganze Figur immer nur auf „das mollige Mädchen“ reduziert.

Eigentlich Liebe: David, der Premierminister (Hugh Grant) und Natalie (Martine McCutcheon) stellen sich dem Publikum vor.
pummelig??? © Ronald Grant/IMAGO

“Das könnten sie sich sparen.”

— liabhra42

16. In „Charlie und die Schokoladenfabrik“, als Charlies Mutter „Cheer Up, Charlie“ singt, was den gesamten Film verlangsamt.

„Der Song ist so langweilig, dass er den ganzen Film verlangsamt. Ohne ihn würde alles besser laufen.“

– Jordanien43

17. Wenn Cash all diese ungeschützten Mensch-Pferd-Hybride in Sorry to Bother You findet und dann wird der Film noch seltsamer.

Diese Szene verfolgt mich immer noch © Everett Collection/IMAGO

„Ich habe es nicht überprüft. Es war so seltsam.”

– Sharitaellison

18. Als Natasha Romanoff sich in „Avengers: Endgame“ opfert und nicht einmal beerdigt wird, nachdem sie sich in mehreren Filmen von einer „verführerischen Spionin“ zu einer vollwertigen Superheldin entwickelt hat.

„Ihr Charakter war am weitesten entwickelt und sie hatte den besten Humor. Sie war die am wenigsten egoistische Person, die verständnisvollste und die einzige Person, die nie aufgegeben hat, alle zurückzubekommen. Ihr Tod und die Art und Weise, wie er im Film gehandhabt wurde, hat mich sehr betroffen gemacht.”

—rachela4ec63d286

„Sie ist so weit gekommen, hat endlich ihre Fehler der Vergangenheit hinter sich gelassen, und plötzlich liegt sie im Sterben. Sie war auch die erste Superheldin im MCU und inspirierte verdammt viele Mädchen und Frauen, die ein Vorbild wie sie brauchten. Oh, und sie haben ihr nicht einmal eine richtige Beerdigung gegeben?! Willst du mich verarschen?!”

—emilyf4a6fb358d

19. Und last, but not least: Alles in “A Toy Story: Everything Disobeys Order”

„Es tut mir leid, aber ‚A Toy Story: Alles nach Belieben’ sollte es nicht geben. Die ersten drei Filme waren perfekt, ein vierter war nicht nötig!

—harmonyravens03

Mindestens so unnötig wie diese Aktionen in Filmen sind diese 20 nervigen Filmklischees, die es immer wieder schaffen, die Leute anzuziehen.

Dieser Beitrag von Spencer Althouse wurde aus dem Englischen übersetzt.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button